SONDERBAUWEISEN + BETONTECHNIK

Seit Jahrhunderten befestigt der Mensch Wege und Plätze mit Natursteinen, die in der Region ihren Ursprung hatten. Die Kenntnisse über die Eigenschaften des Materials, sowie die bestmögliche Verarbeitungstechnik gab eine Generation an die nächste weiter. Die einstigen Handwerker verfügten daher in ihren Gilden über ein tradiertes Wissen.

 

Inzwischen steht uns aufgrund der Globalisierung eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Oberflächen und Farben aus Natur- oder Kunststein zur Verfügung, die jeweils andere Eigenschaften und somit besondere Anforderungen an die Be- und Verarbeitung stellt. Ein deutscher Granit hat beispielsweise in der Wasseraufnahme deutlich andere Eigenschaften als ein chinesischer Granit oder ein indischer Sandstein. Bedingt durch diese Eigenschaften des Materials, müssen bei der Verlegung und Verfugung unterschiedliche Produkte und Techniken zum Einsatz kommen. Wo bei einem deutschen Granit die lose Verlegung in einer Brechsandbettung bei geringer Belastung genügt, erhält in anderen Situationen die gebundene Bauweise auf einer Drainmörtelbettung den Vorrang.

 

 

Bei Terrassen mit geringer Aufbauhöhe und Gefälle kann eine Stelzlager-Verlegung mit einer zusätzlichen Beschichtung der Plattenunterseite eine gute Empfehlung sein.

 

 

Für die sichere Beurteilung des bestmöglichen Systemaufbaus sowie die mangelfreie Verarbeitung der unterschiedlichen Materialien sind fundierte Kenntnisse und Erfahrungen, sowie gezielte Schulungen der Mitarbeiter eine wichtige Voraussetzung.