ABDICHTUNGEN

Wenn wir Menschen mit nassen Füßen herumlaufen, lassen Husten und Schnupfen meist nicht lange auf sich warten. Häuser können feuchte Fundamente ebenso wenig vertragen. Sie bekommen anstelle der Erkältung Schimmel und Pilze. Die Folge sind nicht nur ein muffiger Geruch und steigende Heizkosten, sondern auch Allergien und Atemwegerkrankungen der Bewohner. Bleiben die Eigentümer untätig, setzt schleichend der Verfall der gesamten Bausubstanz ein.

 

Voraussetzung für eine langfristige Genesung ist eine sorgfältige Bestandsaufnahme, die eine genaue Analyse der Schäden und deren Auswirkungen auf das Mauerwerk miteinschließt. Dazu gehören jedoch auch eine intensive Untersuchung der Bodenverhältnisse und des Grundwasserstandes. Denn erst mit diesen Parametern lassen sich die geeigneten Sanierungsmaßnahmen festlegen.

 

Da derzeit Sachkundenachweise in diesem Bereich nicht vorgeschrieben sind,

ist die Abdichtung von Kellerräumen Vertrauenssache. Wir haben in mehr als

20 Jahren die erforderliche Kompetenz und Erfahrung erworben und in dieser Zeit zahlreiche Bauten von öffentlichen und privaten Auftraggebern vor Feuchtigkeit geschützt.